Direkt zum Seiteninhalt

HHAB-Motor Einleitung

Einer der größten Verursacher von Treibhausgasen ist der Verkehr.  Europaweit sorgt er für 21 % der Co 2 Emission. Die Kommission in Brüssel
schlägt nun strenge Grenzwerte für Autos und Kleinlaster vor. Die Neuwagenflotte der Hersteller soll bis 2025 im Durschnitt 15 % weniger
Kohlendioxid ausstoßen  und bis 2030 30 % weniger, bei Überschreitungen drohen Strafen. Die Autoindustrie kritisiert den Vorschlag der
EU-Kommission für schärfere Kohlendioxid Grenzwerte schon im Jahr 2025. Dies lasse nicht genug Zeit für technische Änderungen, moniert der
Herstellerverband ACEA.
Seit neuesten drohen in Deutschland, wegen zu hoher Stickstoffwerten, in vielen Städten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge.  
Und ich habe das Gefühl, das durch diese konkrete Drohung vielen Bürger das Ganze jetzt erst, als persönliches Problem erkennen und Lösungen
verlangen.
Auch die Automobilbranche bricht plötzlich in einen wilden Aktionismus aus, es wird 2016 bei allen Automobilherstellern entschieden, möglichst auf
breiter Front auf Elektrofahrzeuge umzustellen.
Wer, wie ich, einen BMW I3 fährt,  kennt die Problematiken der schlechten Infrastruktur und unzureichende Batteriekapazitäten. Es stellt sich die Frage,
ob dieser Hype, schwerpunktmäßig auf Elektromobilität zu setzen, überhaupt konsequent durchdacht wurde.
Es wäre also sinnvoll, sich erstmals die möglichen Alternativen zu überlegen und dann sich die Zeit zu nehmen alle Randbedingungen und Folgen
einer Umstellung zu berücksichtigen. Eine erneute Umstellung auf ein anderes Antriebskonzept kostet sehr viel Geld und dauert sehr lange, eine mögliche
Fehlentscheidung hätte also katastrophale Folgen.
Alle möglichen kurzfristigen Lösungen muss man fördern und dann auch kurzfristig durchführen. Folgende Maßnahmen möchte ich hier erwähnen:
- Autosharing
- Eine inteligente Verkehrslenkung in den Städten
- Förderung vom Nahverkehrslösungen
- Begrenzung der max. Geschwindigkeit auf Autobahnen (diese Lösung fände ich persönlich nicht schön, eben BMW Fahrer)
- Ein Gesetz zu erlassen, das nur Dieselfahrzeuge mit EURO 6 mehr zu gelassen werden dürfen.
Auf dieser Homepage möchte ich Ihnen eine mögliche Lösung vorstellen, die sich mittelfristig realisieren läßt.


Besucher: 146
Zurück zum Seiteninhalt