Direkt zum Seiteninhalt

HHAB-Motoraufbau

HHAB-Motoraufbau
Mögliche Umsetzung. Diese Variante läuft nur mit Wasserstoff, nicht mit Benzin oder Diesel!!



Die neue Ventilöffnungsmechanik hat folgende Vorteile:
  1. Es gibt keine Geräusche während des Betriebs
  2. Die Öffnungskräfte sind durch das zusätzliche Hilfsventil deutlich kleiner
  3. Es besteht nur aus wenig Teilen
  4. Es gibt nur eine Feder
  5. keine einseitige Belastung des Kolbens beim Öffnungsvorgangs
  6. Die einzelnen Parameter lassen sich einfach beeinflussen:
    1. Der Öffnungsstart durch das Verschieben der Auflaufkeile
      1. Ganz Ausgefahren; frühes Öffnen der Auslassventile; langes Öffnen; viel Frischluft
      2. Ganz Eingefahren; Motor wird gestoppt
    2. Die Öffnungsdauer, durch die Länge der Auflaufkeile
    3. Der Öffnungshub der Ventile, durch die Dicke der Hebekeile
    4. Die Zeitdifferenz zwischen den Öffnen des Hilfsventils und des Hauptventils, durch die verschiedenen Dicken der Hebekeile
  7. Einfache Montage


Der Kolben wird durch die Explosion des Wasserstoffgemischs angetrieben und läuft auf die Ventilöffnungsvorrichtung, die in dem Kolben integriert ist, auf. Dabei wird er durch folgende Einflüsse abgebremst:
1.      Komprimierung der Luft/Wasserstoffs Gemischs im gegenüberliegenden Verbrennungsraum
2.      Durch die Erzeugung einer Induktionsspannung in den beiden Induktionsgeneratoren.  Die an einer elektrischen Last einen Strom hervorruft, der eine Wirkleistung erzeugt, mit der man z.B. eine elektronische Einheit versorgen kann, mit der man einen Elektroantrieb antreiben kann, oder einen Energiezwischenspeicher aufladen kann. Die dabei erzeugte Leistung liegt zwischen 20 KW und 30 KW. Der Kolben wird also bei seiner Bewegung durch mit einr entsprechende Bremsenergie abgebremst. Die Leistungsabgabe lässt sich durch die Steuerung der Stromabgabe regeln.

Beim Auflaufen des Kolbens, auf die Auflaufkeile wird zuerst das Hilfsventil geöffnet (geringere Kraft, weil kleinere Fläche) und dann das Hauptventil verzögert geöffnet, weil es lose in der Auslassventilführungshalterung eingebaut ist. Die Ventilöffnungsvorrichtung wird, durch die Kolbenbewegung, vollständig, mit Öl geflutet und so geschmiert und gekühlt.
Um Vibrationen zu vermeiden werden min. zwei HHAB-Motoren so angeordnet das sich deren Bewegungsenergien gegenseitig aufheben.


Motor mit einem Kolbenhubraum von 0,25 Litern, das entspricht einem 8 Zylinder Viertaktmotor mit 2 Litern Hubraum.
Damit ist es möglich einen Zweitaktmotor mit Benzin; Diesel oder Wasserstoff zu betreiben und dabei die Unweltauflagen zu erfüllen.
Der von mir erfundene Doppelkolben wird über zwei gegenüberliegenden Brennräumen zyklisch hin und hergetrieben, so dass zwei, um einen Takt versetzte Zweitaktvorgänge entstehen. Ein HHAb-Motor ersetzt einen 4 Zylinder Viertaktmotor.
Die bei der Verbrennung entstehenden Abgase werden, bei meiner Erfindung, durch die integrierten Abgasventile, durch den Doppelkolben, nach draußen geführt. So bleiben bei dem kompletten Ablauf die Kolbendichtringe an der Zylinderwand und es entsteht keine Unterbrechung der Kolbenschmierung. Dieser Aufbau hat mehrere Vorteile:
1. Der Motor ist ein Zweitaktmotor, der aber mit normalen Benzin oder Diesel oder Wasserstoff betrieben wird kann, weil die Kolbenschmierung nicht unterbrochen wird
2. Der Motor besteht aus sehr wenigen Komponenten
3. Der Regelungsaufwand für die Prozesssteuerung ist sehr einfach nicht so aufwendig wie bei einem ähnlichen Motor www.youtube.com/watch?v=7HmxNazMJVI der DLR.
4. Der Motor lässt sich sehr einfach fertigen
5. Der Motor ist sehr kompakt und leicht
6. Der Kolben lässt sich einfach schmieren, es müsste nur etwas Öl in den offenen Zylinder gegeben werden, das sich dann durch die Kolbenbewegung verteilt
7. Einfache Stromerzeugung durch die direkte Kopplung mit Lineargeneratoren siehe
www.youtube.com/watch?v=7HmxNazMJVI .
Besucher: 555
Zurück zum Seiteninhalt